KOL 2.Spieltag

SpVgg Geratal II - FSV Grün-Weiß Blankenhain 3:0 (1:0)
Fazit des ersten Heimspiels der neuen Spielzeit: sicherer Sieg nach anfänglicher Unsicherheit; Verletzungen von Steve Möller und Oliver Priefer; gelungene Integration von drei Stammspielern der 1.Mannschaft
Das Spiel begann mit einigen Unsicher- und Unkonzentriertheiten der Platzbesitzer. Zweikämpfe wurden verloren, Abspiele waren fehlerhaft. So kam es dazu, dass Blankenhains Simla die erste Chance hatte, doch freistehend über das Ziel schoß (3.). Den Schuss von Brückner  klärte Lipsius toll (18.). Es dauerte zwanzig Minuten ehe Priefer erstmalig Appenstiels Tor anvisierte, doch verfehlte (20.). Der gut aufgelegte Hofmann bediente von der Grundlinie M.Zentgraf zentral, der nahm den Ball hervorragend an, drehte dann doch eine Pirouette zuviel, so dass die Gefahr bereinigt werden konnte (29.). Blankenhain zeichnete sich durch direktes, schnelles Umkehrspiel aus. Sofort wurden Abschlüsse gesucht. Erst im Verlauf der 1.Halbzeit gelang es den Gastgebern, sich besser auf deren Spiel einzustellen und diese immer mehr zu beherrschen. So kam es verdientermaßen zum Führungstreffer. Priefer bediente von der Torauslinie Linke im Strafraum der den Ball unerreichbar in das linke obere Eck hob (1:0, 33.). Mit dem knappen Vorsprung der Gerataler ging es in die Pause.
Appenstiel zeichnete sich bei einem schönen Spielzug über Brandl zu M.Zentgraf erneut aus, dem er das Spielgerät im Herauslaufen noch vom Fuss nahm (50.). Aber auch der Torwart der Gegenseite war bei einem Konter auf der Hut und versperrte dem Abschluss Simlas den Weg ins Tor (53.). Dem im Mittelfeld aufgebotenen Brandl gehörte eigentlich das nächste Tor, obwohl er "nur" die Vorarbeit leistete. Er setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch, zog unaufhaltsam bis kurz vor die Grundlinie und legte überlegt auf M.Zentgraf, im Strafraum allein gelassen, ab (2:0,59.). Appenstiel bewies nochmals seine Klasse, als er den Hammer M.Zentgrafs aus fünf Metern nach Eckball hielt (73.). Im Gegenzug verfehlte der Angreifer das Tor knapp. Ebenso fand Malesses Freistoß nicht den Weg hinter die Linie (79.). Geratal beherrschte jetzt das Spiel. Der eingewechselte Hielscher behauptete einen hohen Ball, doch M.Zentgraf konnte das Zuspiel nicht verwerten (82.). M.Zentgraf und Blümke-Eichhorn behinderten sich beim Kopfball, so dass diese Möglichkeit ungenutzt blieb (87.). Als Möller im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Hofmann der Strafstoß sicher zum Endstand (3:0, 91.).
Ein guter Einstand zur neuen Spielzeit, der nicht nur dank der eingesetzten drei Stammspieler der 1.Mannschaft erzielt wurde obwohl noch nicht alles gelang. 
SpVgg Geratal II: Lipsius, Brandl, Maleße, Bäuerle (78. Blümke-Eichhorn), Möller (90. Barchewitz), Kohlschmidt, Priefer (57. Hielscher), Linke, M.Zentgraf, Hofmann, Kellner
FSV Grün-Weiß Blankenhain: Appenstiel, Grün (60. Voll), König, Mirsch, Rieth, Simla, Romanus (75. Tappe), Schaft, Anding, Minks, Brückner
Tore: 1:0 Linke (33.), 2:0 M.Zentgraf (59.), 3:0 Hofmann (FE, 91.)
Schiedsrichter:  Gohritz (Ilmenau)
Zuschauer: 50