SG Wipfra/Marlishausen - SpVgg Geratal II

Regionalklasse 3, 30. und letzter Spieltag der Saison 2010/2011

SG Wipfra/Marlishausen - SpVgg Geratal II  1:4 (1:0)

Wipfra. Sich ehrenvoll aus der Regionalklasse zu verabschieden lautete die Devise von Trainer Uwe Erdmann. Doch die Vorzeichen in diesem Kreisderby standen nicht gut, denn wieder einmal fehlten eine ganze Reihe von Stammkräften. Trotzdem hätte das Spiel für die Einheimischen gar nicht besser beginnen können. Nach herrlichem Zuspiel von Marko Erdmann besorgte Feist schon in der zweiten Minute das 1:0. Marko Erdmann und Licht hatten die Führung sogar noch ausbauen können (25/30.). SG-Keeper Lehmann wurde in der 33. Minute das erste Mal ernsthaft geprüft. Dann stand Licht frei, verzog aber in aussichtsreicher Position ganz knapp (40.). Im Gegenzug klärte Lehmann gegen Toni Knoch, konnte gerade noch den Ausgleich verhindern.

In der 48. Minute war es soweit. Ein Foul an Musch im Strafraum ahndete der korrekt amtierende Schiedsrichter Hahn mit Elfmeter. Kohlschmidt verwandelte gekonnt zum 1:1. Die Gastgeber vergaben noch einige glasklare Möglichkeiten, ließen aber in der Konzentration merklich nach und das nutzen die Gerataler dann noch weidlich aus. Nach Kopfballverlängerung stand Toni Knoch goldrichtig und bedankte sich mit dem 1:2 (69.). Danach scheiterte Toni Knoch zwei Mal am aufmerksamen Torwart Lehmann (71.). Ortloff hatte dann sogar das 2:2 auf dem Fuß, aber es sollte eben nicht sein (77.). Da waren die Gäste in dieser sehr fairen Begegnung schon viel cleverer. Nach präziser Rechtsflanke von Kohlschmidt köpfte Esche zum 1:3 ein und vier Minuten später nutzte Kohlschmidt eine Vorlage von Toni Knoch aus wenigen Metern zum 1:4 (78./82.).

Ein Spiel was kaum Regionalklassen-Niveau hatte, aber dafür einen nicht ganz unverdienten Sieger. Jetzt heißt es für die Gastgeber alles neu zu ordnen und man wird dann sehen, wie es in der Kreisliga lauft. Zieht man eine kurze Regionalklassen-Bilanz, wäre der Klassenerhalt sogar durchaus realistisch gewesen. Aber das Sorgenkind war wie immer die leidliche Chancenverwertung. wd

SG Wipfra/Marhshausen: Lehmann, S. Erdmann (35. Linke), Helbing, Gressler, Pohlemann (73. Haupt), Geißler, Licht, Feist, M. Erdmann, Ortloff, Nicolai (62. D. Schonert).

SpVgg Geratal II: Senglaub, Yurulmaz, Kohlschmidt, Musch, Priefer (29. T.Knoch), Seyfferth, Stöckel, Jäkel, S. Huck, Esche, Heinze.

Schiedsrichter: Hahn (Gräfenroda).

Zuschauer: 30.

Torfolge: 1:0 Feist (2.), 1:1 1:4 Kohlschmidt (48.FE/82.), 1:2 T. Knoch (69.), 1:3 Esche (78.).

Quelle: TA vom 6.6.2011