Regionalklasse 3, 25. Spieltag

FC Lok Saalfeld - SpVgg Geratal II 2:0

Quelle Spielbericht "Freies Wort"

Umstrittener Feldverweis

Geratal II hatte in dieser Partie der Fußball-Regionalklasse mal wieder Personalsorgen: Auf der Ersatzbank saßen u. a. Yorulmaz, Roth und Trainer N. Schulz. Yorulmaz musste dann auch recht bald ran, als A. Ben Achour verletzungsbedingt ausschied. Trotzdem standen die defensiv eingestellten Gäste recht gut, wenn auch Saalfeld Chancenvorteile hatte. Aber auch Geratal hätte bei einem Schuss von Busch nach Doppelpass mit Yorulmaz (20.) oder nach einem auf der Linie geklärten Kopfball von Belger führen können. Das 1:0 fiel fast mit dem Pausenpfiff per Kopf nach Eckstoß.

Nach dem Wechsel änderte sich an der Konstellation der Partie zunächst nichts. Wenig verhinderte mit guten Paraden weitere Gegentore, ehe der Referee mit einem von Geratal als überzogen empfundenen Feldverweis gegen Kohlschmidt wegen angeblicher Tätlichkeit ins Geschehen eingriff. Geratal hatte noch eine Freistoßchance durch Busch, dann spielte Saalfeld seine Überzahl aus und entschied die Partie nach einem klugen Pass aus dem Mittelfeld auf Torschütze Smirat endgültig.

Saalfeld: Avdiu, Schulz, Weiße, Smirat, Warschitschka, Müller, Gessner, Graber (71. Medero), Rudolph, Erdmann, Neumann (85. Heunemann)

Geratal II: Wenig; Esche, Kohlschmidt (71. RK), Jaekel, Busch, Stöckel, A. Ben Achour (15. Yorulmaz), Heinze, Y. Ben Achour, S. Huck, Belger

Schieri: G. Eckardt (Bad Berka)

Zuschauer: 80

Tore: 1:0 Müller (45.), 2:0 Smirat (82.)