SG Wachsenburg Haarhausen – SpVgg Geratal II

Kreisoberliga 30. Spieltag

SG Wachsenburg Haarhausen – SpVgg Geratal II 3:6 (3:0)

In diesem Kreisderby setzten die Gäste das erste Achtungszeichen. Vodermayer (im Feld spielend) traf schon in der vierten Minute den Pfosten. Doch in der Folgezeit nutzten die Gastgeber eiskalt ihre Möglichkeiten.

Nach einem langen Ball von Torwart Jonetz-Menzel verlängerte Barth zu Martin Nolte und nach dessen Pressschlag mit dem (Ersatz-) Gästekeeper Roth landete der Ball in der 18.Minute zum 1:0 im Tor. Nach knapp einer halben Stunde erneut Jubel im Haarhäuser Lager. Glaß war aus der Drehung von halbrechts zum 2:0 ins lange Eck erfolgreich (29.). Und da alle guten Dinge drei sind setzten die Gastgeber in der 40. Minute nach einer glänzenden Aktion noch eins drauf. Martin Nolte erkämpfte sich in der eigenen Hälfte den Ball, marschierte nach vorne und spielte nach links zu Barth, dessen Eingabe drückte Glaß im zweiten Versuch zum 3:0 über die Linie (40.). Die kalte Dusche folgte nur zwei Minuten später auf dem Fuß. Böttner unterlief beim 3:1 ein unglückliches Eigentor.

Geratal kam dann zur zweiten Halbzeit aber wie umgewandelt aus der Kabine und gab nun den Ton an. Vodermayer ging jetzt in den Kasten und Roth mischte kräftig im Feld mit. Durch einen Doppelschlag von Seeber gelang in der 48. und 55. Minute der 3:3-Ausgleich.

Roth brachte die Gäste erstmals mit 3:4 in Führung (65.). Und dann hat ja die Spielvereinigung auch noch einen Hielscher in ihren Reihen. Der trug sich dann noch zwei Mal in die Torschützenliste ein und besiegelte die am Ende noch klare 3:6 Heimniederlage. Beide Mannschaften zeigten an diesem Tag zwei verschiedene Gesichter. Die größere Cleverness und spielerische Reife gab letztendlich den Ausschlag für die Spielvereinigung.

Entschuldigend muss vielleicht noch erwähnt werden, dass die Haarhäuser in der zweiten Halbzeit nur noch zu Zehnt waren weil Bosecker verletzt in der Kabine blieb. Auf diesem Wege baldige Genesung!

SG Wachsenburg: Jonetz-Menzel, Barth, Mäuer, Ferchof, Böttner, Mascher, Martin Nolte, Heun, GIaß, Bosecker, Zielke.

Geratal II: T. Roth, Kohlschmidt, S.Möller, Seyfferth, Vodermayer, Bärwinkel, Dobschanetzki (65. Ph. Möller), Seeber, Hielscher, Belger, S.Huck (72. Stiebitz).

Schiedsrichter: J. Müller (Schmiedefeld).

Zuschauer: 40,

Torfolge; 1:0 M. Nolte (18.), 2:0, 3:0 Glaß (29./40.), 3:1 Böttner (42./ET), 3:2, 3:3 Seeber (48./55.), 3:4 T. Roth (65.), 3:5, 3:6 Hielscher (69./88.).

Quelle: TA vom 24.06.2013