SV 1879 Ehrenhain - SpVgg Geratal 2:1 (1:0)

Verbandsliga, 26. Spieltag

SV 1879 Ehrenhain - SpVgg Geratal 2:1 (1:0)

(kda)

Wieder lange Reise, wieder schnelles Gegentor, wieder Niederlage - man könnte Parallelen zu den zwei vorhergegangenen Auswärtsspielen ziehen. Doch diesmal waren zum einen die Vorzeichen anders - Wollenschläger, Heyer (krank), Seyfferth, Huck (verletzt), Bärwinkel (Dienst unterbrochen) und die Bank nur zum Schein besetzt -, zum anderen haben sich die, die aufgelaufen sind, speziell in der zweiten Halbzeit mit Vehemenz gegen eine erneute Niederlage in der Fremde gestemmt und sich nach dem Ausgleich nicht mit diesem zufrieden gegeben.


Kaum hatte der Minutenzeiger eine Runde zurück gelegt, unterlief Seyfferth im Mittelfeld ein Fehlpass, Behr und Dobrocki kamen nicht mehr an den sofort in die Spitze gespielten Ball und Knutas hatte wenig Mühe, an Trefflich vorbei die Führung der Gastgeber zu erzielen (2.). Danach zeigte es sich, dass die Gerataler aufgrund der zu Beginn geschilderten Umstände erst ins Spiel finden mussten. Dennoch erarbeitete man sich einige Chancen aus ruhenden Bällen, musste aber immer wieder vor den zu diesem Zeitpunkt sehr agilen Platzherren auf der Hut sein.
Richtig stark spielten die Gäste dann in Hälfte zwei auf, auch weil die Gastgeber ihr laufintensives Spiel der ersten Hälfte nicht durchhalten konnten. Der schnelle Ausgleich durch Heyer (52.), von Huck wieder einmal hervorragend in Szene gesetzt, tat sein Übriges. Mit diesem Aufwind erspielten sie sich eine Vielzahl weiterer Chancen. Heyer passte in der 66. Minute auf den über die rechte Außenbahn nachrückenden Rinn, doch sein Schuss ging am Pfosten vorbei. Huck prüfte aus 20 Meter den Torwart (72.) und Rinn setzte einen Kopfball knapp über die Latte (76.). Leider fing man sich im Bestreben, gegen den schwächelnden Kontrahenten einen Sieg mit auf die Heimreise zu nehmen, einen dummen Konter ein. Blitzschnell hebelten die Ehrenhainer mittels Diagonalpass die Gerataler Abwehr aus und der völlig frei stehende Terynek zirkelte den Ball in den rechten Winkel (85.) und konnte zusammen mit weiteren vier Kameraden in die tschechische Heimat fahren!!!!

Aufstellungen:
SV 1879 Ehrenhain: Sittel, Killemann (55. Löffler), Kahnt, Knutas (74. Terynek), Döring, Trojan, Syhre (90. Wunderlich), Bethke, Sigmund, Funke, Dolezal

SpVgg Geratel: Trefflich, Maleße, Behr, Dobrocki, Huck, Bärwinkel, Wollenschläger, Heyer, Brandl, Seyfferth, Rinn

Zuschauer: 160

Schiedsrichter Köhler (Tanna)

Torfolge: 1:0 Knutas (2.), 1:1 Heyer (52.), 2:1 Terynek (85.)