FC Eisenach - SpVgg Geratal 2:1 (2:1)

Verbandsliga, 30. Spieltag

FC Eisenach - SpVgg Geratal 2:1 (2:1)

(kda)

"Jungs, danke für die geile Saison 2013/14", dieses Transparent hing im schmucken Eisenacher Stadion. Damit drückten die Eisenacher Fans ihre Gefühle für ihre Mannschaft aus. Unabhängig vom Ausgang des letzten Saisonspiels beim Thüringen-Meister und Aufsteiger in die Oberliga gilt diese Transparent auch der kompletten Crew (Trainer, Spieler, Betreuer, "Macher", Sponsoren und Fans) aus dem Geratal!


Leider begann das Spiel, wie einige andere auch, mit einem zu schnellen Gegentor. Eine eher harmlose Ecke faustete Lipsius zu kurz und genau auf den einschussbereiten Leischner ab und dieser beförderte den Ball postwendend ins Tor (3.). Da die Gäste solche Situationen ja schon öfters zu bewältigen hatten, spielten sie unbeeindruckt weiter und erzielten recht zeitnah durch Keiner den Ausgleich. Ben Achour, der wieder zu alter Form zurück gefunden hat, setzte zu einem Grundliniendribbling über die rechte Seite an, passte parallel in den Torraum auf Keiner, der umzingelt von drei Eisenachern den Ball ins Tor schieben konnte (8.). In der Folgezeit spielte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld ab, die Gerataler Defensive stand recht sicher, die letzten Pässe der Gäste kamen selten an. Als Maleße in der 38. Minute nicht eng genug an Bonsack stand, nutzte letzterer mit einem Flachschuss in die linke untere Ecke, unhaltbar für den Gäste-Keeper, eine der wenigen Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff strich ein Keiner- Freistoß aus Rechtsaußen-Position knapp am linken Winkel vorbei, brachte aber auch im Gegenzug noch eine Eisenacher Chance, die Scheidler zum Glück über das Tor schoss.
Optisch hatten die Gäste dann in Hälfte zwei die Oberhand, ohne aber nennenswert Chancen oder gar Torkapital daraus erzielen zu können. Da sich bis auf einen Lattentreffer Leischners (58.) und zwei, drei Schussversuchen auch die Eisenacher Chancen in Grenzen hielten, passierte ergebnismäßig nichts mehr auf dem Rasen.
Zwar mit einer Niederlage, die nicht unbedingt hätte sein brauchen, aber dennoch erhobenen Hauptes verabschiedeten sich die Jänicke-Schützlinge in die wohlverdiente Sommerpause. "Jungs, danke für die geile Aufstiegssaison!"

Aufstellung:

FC Eisenach: Kallenbach, Fuhrmann (63. Hahn), Seel, Leischner, Pohl, Bonsack, Müller, Fiß (70. Reinhardt), Scheidler (55. Springer), Brandau, Trübenbach

SpVgg Geratal: Lipsius, Maleße (63. Schmidt), Behr, Dobrocki, Huck, Ben Achour (72. Bulko), Bärwinkel, Wollenschläger, Heyer, Keiner, Brandl (68. Seyfferth)

Zuschauer: 267

Schiedsrichter: Hillig (Niederspier)

Torfolge: 1:0 Leischner (3.), 1:1 Keiner (8.), 2:1 Bonsack (38.)