Kreisoberliga, 17. Spieltag

SV Rennsteig - SpVgg Geratal II 1:2 (0:1)

Wer hätte gedacht, dass am 2.März in Schmiedefeld Fussball gespielt werden kann? Der Rasenplatz war relativ gut bespielbar, jedenfalls nicht anders als im Sommer, uneben ist er sowieso. Da kann die Devise nur lauten: Sicher und schnörkellos aus kompakter Abwehr spielen, kompromisslos die Bälle schlagen, die technisch feine Klinge im Futteral lassen.

Testspiel SpVgg Geratal I - Hainaer SV  2:0 (0:0)

Das 2. Testspiel der Gerataler am Wochenende gegen einen unterklassigen Gegner, diesmal dem Tabellenführer der Kreisoberliga Südthüringen, verlief ähnlich wie das Spiel vom Samstag. Die Gäste standen tief, warteten ab und verengten die Räume mit allen Kräften. Dadurch kamen die wieder mitwirkenden Angriffsspitzen Geratals, Keiner und Heyer, nicht wie gewohnt zur Geltung. Haina spielte ballsicher und versuchte, seine schnellen Stürmer einzusetzen.

Sponsorenveranstaltung

In den Räumen der Saveway Isolierstoffe GmbH trafen sich am Freitagabend (28.2.2014) Sponsoren der Spielvereinigung Geratal mit dem Vorstand des Vereins. Der Bedeutung des Treffens angemessen, war auch der Kapitän der 1.Männermannschaft, Hannes Wollenschläger und der Spieler Stefan Bärwinkel anwesend. In lockerer Runde machte man sich gegenseitig bekannt. Eine Bildschirmpräsentation stellte den Verein, dessen Vorgeschichte, Gründung, Entwicklung und Ziele vor. In persönlichen Gesprächen wurden Ideen für die weitere gedeihliche Zusammenarbeit entwickelt. Verein und Sponsoren waren von dieser ersten gemeinsamen Veranstaltung sehr angetan, vereinbarten eine Wiederholung zu gegebener Zeit und sind sich sicher, dazu weitere Unterstützer begrüßen zu können.

Testspiel SG Herpf/Helmershausen - SpVgg Geratal I 0:5 (0:1)

Obwohl alle etatmäßige Angreifer abwesend waren, gelang der Spielvereinigung gegen den Landesklassenvertreter wieder ein gutes Spiel, in dem sich Yasin Ben Achour, Rick Brandl und Tobias Huck im Angriff hervortaten und auch Toni Rinn und Stefan Bärwinkel über die Außenbahn für zusätzliche Unruhe sorgten. Die Gastgeber auf dem glatten Meininger Kunstrasen hielten in der ersten Halbzeit noch gut mit, waren aber im zweiten Umlauf chancenlos.

Testspiel SpVgg Geratal II - TSV Mönchröden 1:4 (1:2)

Nach dem Samstagspiel der Franken gegen die erste Mannschaft der Spielvereinigung (1:1) traten sie am Sonntag vormittag zu einer für Männer ungewohnten Zeit am Faschingswochenende gegen die Zweitvertretung an. Die Gäste setzten ihre Wechselspieler vom Samstag gegen die mit zehn Mann antretenden Gerataler ein und hatten anfangs mehr Mühe als erwartet.

Testspiel FSV 06 Eintracht Hildburghausen - SpVgg Geratal I 1:2 (0:0)

Enttäuschende Gerataler mit glücklichem Sieg
Dass es gegen unterklassigere Mannschaften nicht immer so geht wie am letzten Wochenende erfuhren die Gerataler in diesem Vorbereitungsspiel. Der holprige Beginn, durch falschen Schlüssel zum Kunstrasenplatz erst fünfzehnminütige Verspätung beim Anstoß und unkonventionelles Warmmachen, zog sich durch das gesamte Spiel der Gäste hin. Kaum zwingende Spielzüge, fehlende Laufbereitschaft, zu beanstandende Ballbehandlung und mangelndes Spiel nach vorn veranlassten Trainer Jänicke, in der Halbzeitpause eindringliche Worte loszulassen.

Testspiel SpVgg Geratal I - TSV Mönchröden 1:1 (1:0)

Im letzten Testspiel der Winterpause traf die Erstvertretung der Spielvereinigung auf den 8. der Tabelle der Bezirksliga Oberfranken West, vergleichbar mit unserer Kreisoberliga. Gleich vorweg gesagt, die Gäste überraschten mit gepflegtem Fussball und technisch guten Spielzügen. Nach anfänglichem Respekt gegenüber dem nominell höherklassigeren Gegner erzielten sie durch engagierten Fussball eine höhere Effizienz, so dass die Halbzeiten gleichwertig verteilt waren. Mit etwas mehr Glück hätten sie die Begegnung sogar gewinnen können.

Testspiel B-Jun. Lok Arnstadt - SpVgg Geratal 5:5

Das erste Spiel nach der Winterpause und gleich ein 5:5 gegen den Spitzenreiter. Ein solches Ergebnis hätten sich die Gerataler bestimmt nicht vorgestellt. Im letzten Abschnitt des Spieljahres für die derzeitigen B-Junioren und deren Abgänger, die altersbedingt aus der Mannschaft müssen/gehen (wie Krieg, Kiesewetter, Fritz, C.Knapp, R.Knapp, Klein, Weise......) oder wechselwillig sind, Mund (Germania Ilmenau), war es der 1. Fortschritt in dieser Saison.

Testspiel SpVgg Geratal I - FC Carl Zeiss Jena II 0:1 (0:0)

Das war schon ein anderer Gegner als die bisherigen in der Wintervorbereitung. Mit zehn meist U23-Vertragsspielern im Kader begannen die Oberliga-Gäste das Match gleich wie die Feuerwehr und wollten die Gerataler mit massiven, schnellen Angriffen beeindrucken. Das gelang auch in den ersten fünfzehn Minuten. Dann stellten sich die Hausherren auf die gegnerische Spielweise ein und hielten gut mit. Jena behielt fast über die gesamte Spielzeit die Hoheit auf dem Platz, aber die Heimabwehr, wieder mit dem sehr sicheren Dobrocki in der Mitte, Behr, Seeber (46. Seyfferth) und Bärwinkel sowie Kott im Tor, 2.Halbzeit Lipsius, hielten das Unentschieden bis kurz vor Schluss durch eine kämpferische Leistung.

Vorbereitungsspiel

SpVgg Geratal  - FSV Gräfenroda  9:0  (4:0)

(kda)

Zum Beginn der Vorbereitungsspiele auf die Frühjahrssaison traf die Verbandsligamannschaft aus dem Geratal auf den Kreisoberligisten aus dem Oberen Geratal. Aus vollem Training heraus, noch am Vormittag absolvierten die Jänicke- Schützlinge eine Laufeinheit, zeigten sie für die komplizierten Platzverhältnisse, Strafräume und Mittelkreis waren vom Schnee geräumt, das übrige Geläuf hatte eine Schneedecke, schon einige Ballstafetten, mit denen der Gast nichts anzufangen wusste. Unabhängig vom Ergebnis war es für beide Mannschaften eine gelungene Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen.