Verbandsliga, 29. Spieltag

SpVgg Geratal - SG Glücksbrunn Schweina 3:1 (1:0)

(Kda) Saisonziel erreicht! Mit dem Sieg gegen den unmittelbaren Rivalen um den dritten Platz in der Verbandsliga hat sich die Spielvereinigung die beste Platzierung seit dem Aufstieg vor drei Jahren gesichert. Und das, obwohl zu voriger Woche nun auch noch Heyer nur bedingt einsatzfähig war. Die Mannen um den seine Ambitionen als Torschützenkönig ausbauenden Thorwarth zeigten Moral, hatten zwei, drei Mal Glück und auch einen Kott (33., Kolk geht allein aufs Tor zu, 85., faustet eine Granate aus 15 Meter ab) und sicherten in der Endphase gegen einen gleichwertigen, niemals aufgebenden Gegner.
Wie aus dem Lehrbuch entstand die frühe Führung. Spieleröffung durch Eberling über die linke Außenbahn, Bärwinkel geht zur Grundlinie und flankt auf Brandl, kurze Ablage auf Thorwarth - 1:0 (8.). Zwei verheißungsvolle Situationen (Brandl (16.), Bärwinkel (Kopfball, 22.) konnten nicht genutzt werden, dann war die Situation Kott gegen Kolk! Auch in der zweiten Spielhälfte gab es Chancen. Bärwinkel knapp neben den rechten Pfosten (48.), Thorwarth nach Seeber- Flanke (51.) und eine Thorwarth- Brandl- Braunschweig- Kombination in der 76. Minute hätten für etwas Beruhigung sorgen können. Wie anfällig die knappe Führung war, zeigten die Gäste in der 79. Minute als Arnold am langen Pfosten stehend knapp an einer scharfen Eingabe vorbei rutschte. Aufatmen bei den Geratalern dann in der 83. Minute. Das Spiel aufgrund des zunehmenden Druckes der Schweinaer mehr auf Konter verlagernd, nutzte Thorwarth einen solchen und lupfte den Ball aus 20 Meter über den herauslaufenden Gästetorwart zum 2:0. Doch nur drei Minuten später konnten die Gäste durch Arnold verkürzen, ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung begünstigte dies. Erleichterung dann kurz vor Spielende des vom Unparteiischen konsequent geleiteten Spiels (5 gelbe und eine gelb-rote Karte- alle berechtigt). Der eingewechselte Welsch spielt an der Mittellinie den Ball in den Raum auf Thorwarth und dieser hat keine Mühe seinen dritten Treffer im Spiel und insgesamt 29. der Saison zu erzielen (89.).

Aufstellung:
SpVgg Geratal: Kott, Maleße, Behr, Dobrocki, Bärwinkel (67. Heyer), Brandl, Seeber, Rinn (70. Hatzky), Thorwarth, Eberling, Braunschweig (78. Welsch)
SG Glücksbrunn Schweina: Hey, Rhmoune (59. GR), Fischer, Kolk (67. Grob), Franke, Harnack, Pohl, Arnold, Grabow, Dommel (67. Roth), Heger

Schiedsrichter: Höpfner (Wundersleben)

Zuschauer: 130

Torfolge: 1:0 Thorwarth (8.), 2:0 Thorwarth (83.), 2:1 Arnold (86.), 3:1 Thorwarth (89.)