SpVgg Geratal I – SG Traktor Teichel 7:0 (4:0)

Vorbereitungsspiel: SpVgg Geratal I – SG Traktor Teichel   7:0 (4:0)

(kda)

Nun geht es in die neue Saison! Nach drei Wochen fußballfreier Zeit und einem intensiven Aufbautraining, in dem fast ausschließlich die Konditionierung im Mittelpunkt stand, stellten sich die Mannen um Kapitän Wollenschläger erstmals in einem Spiel vor. In nahezu unveränderter Formation zur Aufstiegssaison, lediglich Priefer aus der 2. Mannschaft war dabei und noch kein „Neuer“, zeigte man gefälligen Fußball. Es war auch nicht allzu schwer gegen die nicht komplett mit der Landesklassenmannschaft und unvollständig, es stehen zwar 11 Spieler in der Aufstellung, aber nur zehn spielten, angereisten Gäste aus der Oststaffel. So richtig ein Aufbaugegner, aber dennoch dankenswerter Weise angetreten, das machen auch nicht alle!

Jeweils zu Beginn der Halbzeiten schlug die Spielvereinigung sofort zu. Besser kann man es taktisch nicht machen, um den Gegner den Wind aus den Segeln zu nehmen. In der 1. Minute zeigte Keiner wieder seinen Torinstinkt. Seeber flankte von rechts hoch in den Strafraum, Keiner stieg zum Kopfball in halblinker Position, ca. 15 Meter vorm Tor hoch und versenkte den Ball in die rechte Ecke. In der 46. Minute war es der auf der rechten Außenbahn durchaus zu gefallene Priefer, der mit seinem Tor aus dem Lauf heraus das mittlerweile 5:0 markierte. Dazwischen sahen die wenigen Zuschauer (60 bei besten Wetterbedingungen und noch Landesklasse- Eintrittspreisen) den Fußball, der die Gastgeber in der vergangenen Saison zum Aufstieg brachte. Kombinationen, oft von Huck, zentral aufgestellt, eingeleitet, gepaart mit Diagonalspiel brachten die überforderten Gäste immer wieder in Schwierigkeiten, so dass Tore einfach fallen mussten. Das 2:0 (10.) besorgte Priefer ebenfalls aus dem Lauf heraus nach temperiertem Zuspiel Hofmanns. Keiner setzte in der 19. Minute an der gegnerischen Strafraumgrenze einem zuvor von ihm verlorenen Ball nach, eroberte ihn vor dem Abwehrspieler und schloss mit einem straffen Schuss von der Strafraumgrenze in die lange Ecke ab – 3:0. Und er selbst besorgte in der 30. Minute, quasi von der gleichen Stelle aus, nach sauberer Heyer- Auflage den Halbzeitstand. 

Nach dem schon geschilderten Priefer- Tor anfangs der zweiten Spielhälfte ging es munter, obwohl ein Kräfteverfall der Einheimischen durchaus und nach der intensiven Trainingswoche verständlich sichtbar war, weiter. Da zeichnete sich Heyer mit 2 Toren besonders aus und krönte sein gutes Kombinations- und Ballhaltespiel. Das 6:0 nach Pass von Wollenschläger, das 7:0 nach eigener Balleroberung im gegnerischen Strafraum zeigten, das er gewillt ist, das Level der Vorsaison wieder zu erreichen. Zum, leider nicht erfolgreichen, Abschluss verschoss dann noch Yasin Ben Achour einen an Heyer an der Grundlinie verwirkten Foulelfmeter (87.), vielleicht hatte er einfach auch nur Mitleid mit den tapfer kämpfenden Gästen.

SpVgg Geratal: Lipsius, Maleße, Dobrocki, Huck, Bärwinkel, Wollenschläger, Heyer, Keiner, Hofmann, Seeber, Priefer, Ben Achour

SG Traktor Teichel: Dörnfeld, Stahl, Kirchhof, Vetter, Heinel, Zobel, Zacon, Schröter, Stark, Zelmer, Moßdorf

Schiedsrichter: Schneider (Viernau)

Zuschauer: 60

Torfolge: 1:0 Keiner (1.), 2:0 Priefer (10.), 3:0 Keiner (19.), 4:0 Keiner (30.), 5:0 Priefer (46.), 6:0 Heyer (56.), 7:0 Heyer (59.)