8.Spieltag B-Junioren KL Fortuna Frankendorf- SpVgg Geratal 9:2

8.Spieltag B-Junioren KL Fortuna Frankendorf – SpVgg Geratal 9:2 (3:0)

Ein Torfestival in Frankendorf

War es die fehlende Moral oder die fehlenden Mittel um zu gewinnen? So musste man wieder einmal mit 0 Punkten nach Hause fahren.

Die Anfangsminuten gestalteten nur die Gerataler, wobei das Tor gefehlt hat! Wobei man auch sehen muss, dass die Hausherren überwiegend größer waren. Wenn man eben das Tor nicht macht, muss man sich nicht wundern, wenn man, so wie in der 17.Minute durch den Torjäger Schulz, in Rückstand geriet. Immer wieder Chancen für Ostermann, aber ungenutzt. Bis dahin hat man gut mitgehalten, was auch die Zuschauer sahen. Aber wenn man bei einem ungenauen Pass auch noch das 2:0 durch Mezödi bekommt ist das noch unglücklicher! Eigentlich war alles schon gelaufen in Durchgang eins, aber nichts wars, es musste noch dicker kommen. Kurz vor Ende das 3:0 durch Mezödi, der Bradsch keine Chance lässt.

In der Halbzeit kam Mund für Ostermann. Leider kam gleich nach der Halbzeit in der 43. Minute das 4:0, wieder durch Schulz. Man bekam wie letzte Woche Erhardt, diesmal Schulz nicht in den Griff, der sich gleich nochmal „bedankte“ und  in der 45. Minute zum 5:0 einschob. Das Problem am heutigen Tag waren die Eckbälle. Dann ein Aufreger. Mund „schoss“ von der Mittellinie mal auf das Tor, der Ball wurde ganz unangenehm und Torwart Hoffmann rutschte auch noch weg. Zu seinem Glück konnte der Keeper den Ball noch fangen. Bis dahin nur kleinere Fouls wie durch Kiesewetter, der seine 3. Gelbe sah. Ein langer Ball auf Wenzel wurde durch F.Schulz und S.Müller hindurch gespielt und da stand wieder Schulz zum 6:0. Vom Anstoss weg eine Aktion über S.Müller und Fuhrmann lang auf Hippe, der zum 6:1 verkürzte. Die langen Spieleröffnungen der Gastgeber,die sie nicht in den Griff bekamen, waren das Problem bei Geratal und so auch wieder einmal in der 65.Minute durch Mezödi bestraft wurden. Wie auch immer wieder einmal vom Anstoss weg machte wieder einmal Hippe das 2:7 in der 66. Minute. Geratal machte nun hinten auf und versuchte das nächste Tor zu erzielen. Aber vergebens. In der 77. Minute Ergebniskorrektur wieder durch Mezödi. Von diesem Moment an wollte Frankendorf das zweistellige Torverhältnis und kamen diesem in der 80. Minute durch Merkel näher aber auch dem Schlusspfiff!

Nun oder zum Glück geht es am 10.11.13 in der Liga weiter zuhause gegen Isseroda, dann wahrscheinlich auf dem Kunstrasen in Geraberg.  

Geratal: Bradsch, S.Müller, Schulz, Hippe, Schadow, C.Knapp, Kiesewetter, Krieg(Klein), Fuhrmann, R.Müller(R.Knapp), Ostermann(Mund),

Frankendorf: Hoffmann, Dennstedt, Scharf, Matthes, Ottma, Merkel, Mezödi, Rehfeldt, Wenzel, Schack, Schulz 

Schiedsrichter:Scharff

Zuschauer: 12