Sparkassen Cup am 21.12.2013

13. Sparkassen Cup am 21.12.2013 in Hildburghausen

Da die Zusage einmal gegeben war, stellten sich sechs Jungs der Herausforderung in diesem Hallenturnier, spielten dieses ohne Auswechsler herunter und wurden trotzdem Zweiter. Große Achtung!

 

So verlief das Turnier: (Quelle: fanreport.com)

In der Gruppe B spielten neben dem Tabellendritten der Verbandsliga von der SpVgg Geratal, die Landesklassisten vom 1. FC Sonneberg 2004und SV EK Veilsdorfsowie die zweite Mannschaft von Eintracht Hildburghausen. Mit nur sechs Akteuren reiste die SpVgg Geratal an und traf direkt im ersten Spiel auf einen alten Bekannten aus der Vorsaison. Der 1. FC Sonneberg zeigte spielerisch zu was sie in der Lage sind und siegte mit 4:1. Im zweiten Spiel kam es zum Kreisduell zwischen dem SV EK Veilsdorf und FSV 06 Eintracht Hildburghausen II. Die Reserve der Gastgeber vergab beste Gelegenheiten und scheiterte drei Mal am Aluminium. So zahlte sich die Erfahrung der höherklassigen Veilsdorfer aus, bei denen Andy Schneiderden Siegtreffer markierte. Im zweiten Turnierspiel gelang dann den Elektro-Keramikern jedoch kein Treffer. Gegen die SpVgg Geratal, die jetzt zu ihrem defensiven Spielsystem gefunden hatte, gab es eine 0:3-Niederlage. Ebenfalls mit 0:3 verlor die „kleine“ Eintracht ihr zweites Gruppenspiel gegen den 1. FC Sonneberg 2004. Die SpVgg Geratal machte mit einem knappen Erfolg gegen Hildburghausen II dann den Halbfinaleinzug perfekt. Ein Treffer genügte dem Verbandsligisten und eine sichere Abwehrleistung zum 1:0-Erfolg. Bei einem hohen Erfolg hätte theoretisch Veildorf noch das Halbfinale im letzten Moment buchen können. Doch gegen Ligakonkurrent Sonneberg war kein Gras gewachsen. Nach dem ungefährdeten 4:0-Erfolg zog die Elf von Daniel Meyergemeinsam mit der SpVgg Geratal ins Halbfinale ein.

Spiele
Geratal-Sonneberg 1:4
Veilsdorf-Hildburghausen II 1:0
Veilsdorf-Geratal 0:3
Hildburghausen II-Sonneberg 0:3
Geratal-Hildburghausen II 1:0
Sonneberg-Veilsdorf 4:0

Tabelle Gruppe B 
1.Sonneberg          11:1 Punkte     9 Tore
2.Geratal                   5:4 Punkte     6 Tore
3.Veilsdorf                1:7 Punkte     3 Tore
4.HildburghausenII   0:5 Punkte     0 Tore 

In der Vorschlussrunde trafen mit Sonneberg und Steinach zwei Landesklassisten, die punktverlustfrei durch die Gruppenphase marschierten, auf zwei Verbandsligisten. Und das Muster war in beiden Spielen dasselbe. Die unterklassigen Teams wirkten spielbestimmend, doch machten die höherklassigen Thüringenligisten die Räume geschickt eng und waren im Umkehrspiel eiskalt. So verlor der SV Steinach knapp mit 1:2 gegen die SpVgg Geratal. Sonneberg musste sich ebenfalls in einem engen Match mit 2:3 den Arnstädtern geschlagen geben. So waren die Derbys um die Platzierungsspiele perfekt! Im Spiel um Platz 3 kam es zum ewig jungen Sonneberg-Duell zwischen Steinach und Sonneberg, während im Ilmkreisderby die SpVgg Gertal gegen den SV 09 Arnstadt um den Sparkassen Cup kämpfte.

1. Halbfinale: Steinach – Geratal 1:2  
Torfolge: 0:1 Seyfferth (3.), 0:2 Schmidt (8.), 1:2 Hopf (12.) 

Im Finale zwischen der SpVgg Geratal und dem SV 09 Arnstadt sahen die Zuschauer ein von Taktik geprägtes Spiel. Kein Team wollte ein Risiko eingehen und legte zunächst das Augenmerk auf eine stabile Abwehr. Entsprechend ging es torlos nach 14 Minuten ins Entscheidungsschießen. Und auch hier fiel nur ein einziger Treffer. Nachdem direkt ein Gerataler den ersten Neunmeter an den linken Torwinkel hämmerte, konnte Maximilian Kottden Arnstädter Neunmeter von Francisco Paundeparieren. Doch auch sein Gegenüber Christian Apel war danach Sieger im Duell gegen Andre Maleße. Den Führungstreffer für Arnstadt markierte dann Philipp Lange. Und so musste Sven Seeber bereits treffen, um die Chance auf den Titelgewinn zu wahren. Doch erneut war Christian Apel der Sieger im Neunmeterduell und hielt damit den Gewinn Sparkassen-Cup für seine Jungs fest. 


Finale: Geratal – Arnstadt  0:1 n. E.  (0:0) 

Entscheidung nach Neunmeterschießen: Seyfferth – verschoßen/Latte, Paude – Kott hält, Maleße – Apel hält, Ph. Lange – 0:1, Seeber – Apel hält