Testspiel SpVgg Geratal II – TSV Mönchröden

Testspiel SpVgg Geratal II – TSV Mönchröden 1:4 (1:2)

Nach dem Samstagspiel der Franken gegen die erste Mannschaft der Spielvereinigung (1:1) traten sie am Sonntag vormittag zu einer für Männer ungewohnten Zeit am Faschingswochenende gegen die Zweitvertretung an. Die Gäste setzten ihre Wechselspieler vom Samstag gegen die mit zehn Mann antretenden Gerataler ein und hatten anfangs mehr Mühe als erwartet.

Tresselt zeigte mehrmals einen Sololauf über das halbe Spielfeld, die Kraft für einen ernsthaften Abschluss war jedoch bei ihm (5.) bzw. beim angespielten Hielscher (15.) alle. Dazwischen der Führungstreffer der Gäste, als der Ball nicht aus der Gefahrenzone weg bekommen wurde und Yesilyurt einschießen konnte (0:1, 14.). Nach einem weiteren Sololauf flankte Tresselt auf dem im Angriff aufgestellten Wenig, der bediente Hielscher, doch der wurde zu weit abgedrängt (20.). Einen genauen Pass auf den mittig frei stehenden M.Pressler konnte der flach in die lange Ecke veredeln (0:2, 23.). Keine Chance für Trefflich im Tor, der ansonsten nicht viel einzugreifen brauchte, da die Verteidiger ihre Sache recht gut machten. Bulko im Mittelfeld passte auf Wenig, der über links bis fast zur Grundlinie davonzog, flach scharf in die Mitte passte, wo der nachgerückte Bulko aus Nahdistanz den Ball ins Tor spitzelte (1:2, 30.).

Kurz nach Wiederanpfiff entwischte Heß auf der rechten Seite, bediente Walter in der Mitte, der flach den alten Torabstand wieder herstellte (50.). Als Roth bei einem Schussversuch im Strafraum im Wegdrehen den Ball mit angelegtem Arm abwehrte entschied Schieri Fabig regelgerecht auf Strafstoß, den Butzke links unten einschob. (1:4, 71.). Trefflich roch zwar die Ecke, erreichte den scharf und platziert getretenen Ball aber nicht. Weitere Male zeichnete er sich bei einem Schuss von Friedrich aus, bei einer brenzligen Situation nach einem Freistoß aus 20 Metern, als sich Butzke und Friedrich aussichtsreich beim sog. „2.Ball“ nicht einig waren (81.) und als S.Preßler frei vor ihm auftauchte (89.) Die Gastgeber zeigten ebenfalls noch gefährliche Spielzüge. Ein weiteres Solo Tresselts wurde zur Ecke abgewehrt (75.) und den Abschluss des Doppelpassspiels Hielscher – Tillack konnte Wachsmuth halten.

SpVgg Geratal II: Trefflich, Bulko, Roth, Dobschanetzki, Tillack, Hielscher, Tresselt, P.Möller, T.Schulz, Wenig

TSV Mönchröden: Wachsmuth, Heß, Butzke, Wanka (47. Greiner), Weinreich (80. Schulz), Hüttner, Yesilyurt, Walter (53.Friedrich), Schindhelm, Schmidt, Pressler

Tore: 0:1 Yesilyurt (14.), 0:2 M. Pressler (23.), 1:2 Bulko (30.), 1:3 Walter (50.), 1:4 Butzke (HE 71.)

Schiedsrichter: Fabig (Martinroda)