11. Spieltag E-Junioren SV BW Niederwillingen – SpVgg Geratal 0 : 2

11. Spieltag E- Junioren SV BW Niederwillingen gegen SpVgg Geratal 0 : 2

Zum 11. Spieltag reisten die E – Junioren der SpVgg Geratal laut Tabellensituation als Favorit zur SV BW Niederwillingen, zumal wir mit zwei angeschlagenen (Erkältung) Jungs angereist sind. Mit den Gedanken, die Partie bereits vor dem Spiel gewonnen zu haben, mussten die Jungs wieder neu motiviert und eingestellt werden.

 

Die Worte vor Spielbeginn in der Kabine haben gefruchtet. Auf dem schwer zu bespielenden Rasen konnten die Gerataler ihre für das Alter bereits gut ausgebildete Technik nicht anwenden. So musste eben der Kampfgeist geweckt werden, was über die gesamte Spielzeit auch abgerufen wurde. Mit Spielbeginn versuchten die Gerataler den Gegner unter Druck zu setzen, um zu zeigen, wer an diesem Spieltag Herr auf dem Platz ist. Bereits in der 2. Spielminute wurde die 3. Tormöglichkeit durch unseren „Flo“ Schleicher zur Gerataler Führung genutzt. Angetrieben durch die gut aufgelegten Mittelfeldakteure Sebastian Thiem und Robin Bartholome wurden unsere beiden Stürmer „Flo“ Schleicher und Nils Bellanger in der gegnerischen Hälfte mit einem guten Pass angespielt, so dass nun beide Stürmer ihre gute Technik zeigen konnten. Beide spielten die Abwehr von Niederwillingen mit einem guten Doppelpassspiel aus, Nils Bellanger bediente unseren „Flo“ auf halbrechter Postion mustergültig an, „Flo“ zog ab und das 1 : 0 war mit einem Flachschuss erzielt. Der Gegner aus Niederwillingen versuchte es aber auch, uns ein „Bein“ zu stellen. Unsere Abwehrreihen hatte an diesem Tag, besonders in Hälfte 1 auch Schwerstarbeit zu leisten. Ein überragendes Geburtstagskind, Sascha Klawitter, hielt an diesem Tag die Abwehr zusammen. Ein gut aufgelegter Torwart, Niclas Dörfler vereitelte die Chancen des Gegners. Beide Seiten versuchten das Resultat zu ändern, es ging Auf und Ab. So dauerte es bis zur 23. Minute, eine der Zahlreichen der Gerataler wurde endlich mal wieder genutzt.. Es war fast eine Kopie aus der 2. Spielminute. Das Gerataler Mittelfeld bediente mustergültig das Stürmerduo, „Flo“ schickte diesmal Nils Bellanger auf halbrechts. In Strafraumhöhe zog dann Nils mit einem satten Schuss ab, das Leder schlug unhaltbar im linken Winkel zur 2 : 0 Führung ein.

In der Halbzeitpause musste weiter mit den Jungs geredet werden, da die Mannschaft aus Niederwillingen ein sehr unangenehmer Gegner war. Die 2. Hälfte begann genauso, wie die erste endete. Beide Mannschaften versuchten weiter eine Resultatsverbesserung, wobei die größten und meisten Torchancen die Gerataler zu verzeichnen hatten. Ab etwa der 35. Spielminute machte sich der konditionelle Vorteil der Spielvereinigung Geratatal bemerkbar. Niederwillingen konnte nicht mehr sehr viel entgegensetzen, ihre Angriffsbemühungen wurden sporadischer oder unsere Abwehrspieler fingen die Bälle vor der Strafraumlinie ab. Auch unsere Angriffsbemühungen blieben unbelohnt. So wurden die zahlreichen Chancen der Stürmer und eben auch der guten Mittelfeldakteure nicht genutzt oder vergeben. Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis höher ausfallen können. Im Endeffekt zählen aber die auf der Habenseite zu verzeichnenden 3 Punkte, so dass die Position im oberen Tabellendrittel gefestigt wurde.

SpVgg Geratal: Dörfler, Trutschel, Klawitter, Ratzmann, Thiem, Bartholome (Elle), Bellanger, Schleicher (Wagner)

Tore: Schleicher (2.), Bellanger (23.)