12. Spieltag E-Junioren SpVgg Geratal – FSV Gräfinau-Angstedt 4 : 1

12. Spieltag E – Junioren SpVgg Geratal – FSV Gräfinau-Angstedt 4 : 1

Am 12. Spieltag in der Kreisliga hatte die Spielvereinigung Geratal das Schlusslicht FSV Gräfinau-Angstedt zu Gast. Uns Betreuern war von Anbeginn bewusst, dass auch gegen diesen Gegner das Spiel sehr schwer werden wird. Im Vorfeld wurde akribisch im mentalen Bereich mit den Geratalern gearbeitet, da mittlerweile bei manchen Jungs der “Schlendrian” Einzug hält. In den Köpfen sind die Gedanken aufgekommen, die Jungs aus Gräfinau schicken wir nur so im Vorbeigehen nach Hause.

Von Anbeginn wurde auf beiden Seiten gelaufen und gerannt, so dass ein optisches Übergewicht auf Seiten der Gerataler zu verzeichnen war. Das Spiel ereignete sich meist zwischen den Strafräumen und die Abwehrreihen neutralisierten sich. Trotz optischer Überlegenheit und einigen sehr guten Torchancen sprang vorerst nichts Zählbares heraus. So vergaben unsere beiden “Knipser” Flo und Nils die sich ergebenden Chancen. Es dauerte es bis zur 20. Spielminute bis endlich das erlösende Tor für die Gerataler erzielt wurde durch eine gute Kombination im Mittelfeld, abermals angeführt durch den gut aufgelegten Basti Thiem, eine Doppelpassstaffette mit Ruben Wagner, wobei dann Ruben den finalen Pass auf Nils spielte. Nils ließ sich endlich die Gelegenheit zur 1 : 0 Führung nicht nehmen und schob den Ball von halbrechts ein. Eine Unaufmerksamkeit der Gerataler Abwehr führte in der 22. Minute zum Ausgleich der Jungs aus Gräfinau. Allerdings  muss man auch sagen, dass dieser Treffer sehr gut herausgespielt wurde. Die zweite und letzte Unaufmerksamkeit der Gerataler Abwehr hätte noch kurz vor dem Pausenpfiff zur Führung von Gräfinau führen können. Unser immer besser spielende Torhüter Niclas Dörfler vereitelte diese Gelegenheit im “großen Stil”.

Mit der Einwechslung von Robin Bartholome in Hälfte zwei, dieser konnte wegen eines erst ausgestandenen grippalen Infektes nur eine Hälfte spielen, wurden die Angriffsbemühungen der Gerataler weiter verstärkt. Der Gast aus Gräfinau wurde nun permanent in der eigenen Hälfte eingeschnürt, Entlastungsangriffe kamen kaum noch zu Stande. Allerdings wurden wiederum die zahlreichen Torgelegenheiten zu Hauf nicht genutzt. So konnte allein unser Nils des öfteren, freistehend vor dem gegnerischen Tor, den Sack nicht zumachen. Entweder war das Aluminium im Wege oder das Tor stand auf der “falschen” Stelle, die Bälle gingen immer knapp am Tor vorbei. Es dauerte dann bis zur 43. Spielminute, bis sich die Bemühungen gelohnt hatten. Der wiederum sehr gut aufgelegte Basti Thiem startete auf der rechten Seite ein Solo und aus spitzen Winkel zog er ab, das Leder schlug im oberen Winkel ein. Er hat durch das Tor seine guten Leistungen belohnt und die Mannschaft mit der 2 : 1 Führung auf die Siegerstraße gebracht. Nun war endlich der Bann gebrochen und man merkte es den Geratalern an, dass diese 3 Punkte zu Hause bleiben würden. Angetrieben durch die Betreuer und Zuschauer konnte sich auch unser “Flo” wieder in die Torschützenliste eintragen. Mit einem Doppelpack in der 49. und 50. Spielminute wurde der Sieg sichergestellt und der Gast aus Gräfinau-Angstedt mit einer 4 : 1 Niederlage nach Hause geschickt

Auch unsere beiden jüngsten Spieler, Ruben Wagner und Maurice Jonas (beide können noch F – Junioren spielen) haben weiter Spielpraxis gesammelt und konnten ihre Leistungen vom Training umsetzen.

Das nächste Wochenende ist für die Spielvereinigung ein freies Wochenende, ehe es vor Ostern in eine kleine “englische Woche” geht, erst nach Marlishausen und am Donnerstag, den 17.4. ab 18.00 Uhr wird der Gegner vom Rennsteig, hoffentlich auf dem Geschwendaer Kickelhähnchen, empfangen.

Geratal: Dörfler (Jonas), Trutschel, Ratzmann, Klawitter, Thiem, Wagner (Bartholome), Schleicher, Bellanger

Gräfinau-Angstedt: Günschmann, Neumann, Zentgraf, Nordhaus (Muth), Kachold, Risch, Klempert, Schinzel (Schmidt)