Kreispokal D-Junioren SpVgg Geratal – SG SV Germania Ilmenau 2 2:1

Kreispokal D-Junioren SpVgg Geratal – SG SV Germania Ilmenau II   2:1

Nach den harten englischen Wochen und der verdienten Herbstpause empfingen die D-Junioren der Spielvereinigung Geratal die SG SV Germania Ilmenau 2 zum Kreispokalspiel in Geraberg. 

Pünktlich und in strömenden Regen pfiff Oliver Wieser diese Partie auf dem Geraberger Kunstrasenplatz an. Die Jungs vom Geratal knüpften nahtlos an die letzten Punktspiele vor der Pause an. Von Beginn an entwickelte sich ein typisches Pokalspiel mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die ersten Möglichkeiten waren auf Seiten der Gerataler, Nils Bellanger verzog kapp (3.Minute) und ein Schuss von Sebastian Thiem (7.Minute) war eine Beute des Gästetorwartes.

In der 8. Spielminute nutzte der Gast aus Ilmenau einen Stellungsfehler unserer Abwehr aus und schoben das Leder unhaltbar ins untere linke Eck zur Gästeführung ein. Unbeeindruckt und mit dem Willen zum Sieg erspielten und erkämpften sich die Gerataler weitere Tormöglichkeiten, die vorerst nicht genutzt wurden. Es war ein Auf und Ab, wobei beide Abwehrreihen immer auf der Hut sein mussten. Eine gut herausgespielte Kombination über Klawitter, Thiem und Bartholome zeigte Früchte. Den finalen Pass spielte Robin Bartholome in der 16. Spielminute auf Nils Bellanger, dieser umkurfte seinen Gegenspieler und drosch das Leder ins obere rechte Eck zum Ausgleich ein. Dieser Treffer motivierte unsere Jungs weiter, wobei es weiterhin Möglichkeiten auf beiden Seiten gab, die allerdings durch die Torhüter vereitelt werden konnten. Auch durch eine 5 minütige Zeitstrafe gegen Robin Bartholome ließen sich die Gerataler nicht aus ihrem Konzept bringen, im Gegenteil, es wurde noch mehr gekämpft. Robin ließ sich durch viele versteckte Fouls der Ilmenauer anstecken. In der 27. Spielminute wurde ein Tritt gegen ihn vom Schiedsrichter geahndet, aber Robin hatte seine Nerven nicht im Griff und trat nach. Berechtig bekam er diese 5 minütige Zeitstrafe, so dass die Gerataler in Unterzahl in die Halbzeitpause geschickt wurden.

Mit Beginn der 2. Halbzeit wurden 2 frische Kräfte ins Gerataler Team eingewechselt, was unserem Spiel keinen Abbruch tat und Beide ihr bestes Spiel dieser Saison ablieferten. Die ersten beiden Spielminuten musste die Spielvereinigung noch in Unterzahl spielen. Der Druck unserer Jungs erhöhte sich permanent und der Wille zum Sieg war grenzenlos zu erkenne. Das Spiel verlagerte sich zunehmend mehr in die Hälfte des Gegners doch die Chancen konnten nicht genutzt werden. In der 46. Spielminute wurde eine Kombination über Luis Trutschel und Sascha Klawitter auf der halblinken Außenbahn durch ein Foulspiel an Sebastian Thiem unterbrochen. Robin Bartholome legte sich das Leder etwa 12 Meter vor dem Gästetor auf halblinker Position zurecht. Der Gast aus Ilmenau stellte seine Mauer. Robin nahm Anlauf und zirkelte das Leder über die Mauer ins obere linke Eck unhaltbar zur 2:1 Führung zum Jubel aller im strömenden Regen stehenden Fans, Eltern und Großeltern ein. Dies gab nochmals einen Motivationsschub und die Gerataler wollten unbedingt schnell den “Sack” zumachen. Einige Male wurde Nils herrlich freigespielt, aber an diesem Tag wollte ihm ein weiteres Tor nicht gelingen. Eine strittige Situation wurde durch den Schieri nicht geahndet, ein Ilmenauer Abwehrspieler entschärfte kurz vor der Torauslinie in Manier eines Torwartes (Handspiel) einen Schuss von Nils Bellanger, der fällige Pfiff zum Strafstoß blieb allerdings aus. Unbeirrt versuchten beide Mannschaften um Resultatsveränderung, wobei die Abwehrreihen immer auf der Hut sein mussten. Nach einer Nachspielzeit von 2 Minuten wurde dann das Spiel vom allgemein gut leitenden Schiedsrichter abgepfiffen und die Jungs der Spielvereinigung Geratal gingen auch verdient als Sieger vom Platz.

Aufstellung Geratal:

N. Dörfler, S. Klawitter, L. Trutschel, L. Hoffmann (E. Elle), D. Zehne (C. Mayer), S. Thiem, R. Bartholome, N. Bellanger