Kreisliga D – Junioren SpG SG Haarhausen – SpVgg Geratal 4:0

SpG SG Haarhausen – SpVgg Geratal 4:0

Mit breiter Brust und relativ hohen Erwartungen ging es zum Spiel nach Ichtershausen, wo uns die SpG SG Haarhausen zum Punktspiel erwartete. Leider verlief dieses Spiel aus Sicht der Gerataler enttäuschend. Die Spielvereinigung hatte sich zwar viel vorgenommen, konnte oder wollte ihr Vorhaben aber nicht auf dem Platz umsetzen. Die ersten 5 Minuten verliefen recht vielversprechend für die Jungs aus dem Geratal, wobei die sich bietenden Chancen überhastet oder zu harmlos abgeschlossen wurden. Der wirklich erste Angriff des Gastgebers in der 5. Spielminute brachten die Gerataler auf die Verliererstraße. Die Angriffsbemühungen der Gerataler wurden an der Strafraumgrenze abgefangen, der Gastgeber konterte dann mustergültig die Abwehr der Spielvereinigung aus. Man muss allerdings sagen, die komplette Abwehr unternahm keinen Versuch, diesen Konter zu unterbinden und ließ unseren Torhüter im “Regen” stehen, so dass der Gastgeber das 1:0 erzielte. Dieser Rückstand rüttelte unsere Jungs etwas wach, die Abwehr reagierte und lies den Angreifern der Hausherren nun weniger Raum. So baten sich weitere Möglichkeiten für die Gerataler, die wie bereits erwähnt, überhastet oder auch zu schnell und ungenau abgeschlossen wurden. Die beste Möglichkeit ergab sich nach einer Ecke in der 22. Spielminute. R. Bartholome brachte die Ecke zentral in den Strafraum, der Abwehrversuch landete dann wieder bei Robin, er zog aus spitzen Winkel ab, zum Pech für uns, zum Glück für den Gastgeber, das Geschoss knallte an den linken Pfosten und dann ins Aus. Schade, zumal doch Hoffnung keimte, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. So blieb es schließlich bei der knappen Führung der Hausherren bis zum Pausenpfiff.

Mit Wiederbeginn zur 2. Hälfte und dem Versuch gleich mit frischer Kraft den Angriff zu verstärken, sah uns Betreuer eines Besseren belehrt. Die Bemühungen waren zwar den Jungs anzusehen, aber das Kombinationsspiel aus der Partie vom letzten Mittwoch konnte nicht erkannt werden. Die abgefangen Bälle wurden planlos nach vorn geschlagen, durch viele Einzelaktionen rannte man sich in der gegnerischen Abwehr fest. Die sich ergebenen Chancen durch Bartholome, Bellanger, Trutschel, Thiem und Elle gingen leider immer knapp ins Seitenaus. Die Tore 2 und 3 des Gastgebers, eine Kopie des Führungstreffers. Die Gerataler Abwehr rückte zu weit durch eigenen Angriffsbemühungen auf, vergaßen allerdings die Abwehrarbeit. Durch schnelles Umkehrspiel konnten so 3 Spieler der Hausherren ungehindert auf den Gerataler Torhüter zulaufen und mühelos beide Treffer erzielen. Bereits mit der Erhöhung auf 2:0 haben sich an diesem Tage die Jungs aus dem Geratal aufgegeben. Etwas Pech kam dann für unsere Jungs auch noch mit ins Spiel, ein Eckball der Gastgeber wurde unglücklich und unhaltbar von R. Bartholome ins eigene Tor zum 4:0 Endstand für Haarhausen abgefälscht. An diesem Tag hat man deutlich gesehen, wenn die Leistungsträger, warum auch immer nur 50% des Leistungsvermögens abrufen, ist eben kein “Kraut” gewachsen. Nun ist Zeit bis zum 10.05., die Truppe wieder Mental aufzubauen, so dass die beiden Heimspiele erfolgreich abgeschlossen werden können.

Aufstellung Geratal: N. Dörfler, L. Hoffmann (E.Elle), L. Trutschel (M. Meyer) S. Klawitter, S. Thiem, D. Zehne, R. Bartholome, N. Bellanger