Kreisliga 1.Spieltag

SV Rennsteig I – SpVgg Geratal II 1:2
Endlich ging es auch für Geratals Zweitvertretung “richtig” los und gleich in Schmiedefeld, wo nicht nur angenehme Erinnerungen dran hängen. Zusammenfassend ist aber zu sagen, dass die Mannschaft, noch nicht in Bestbesetzung, sich immer besser findet und verdient gewonnen hat, wenngleich sie auch noch Steigerungsmöglichkeiten offenbarte.
Die Gastgeber taktieren aus einer sicheren Abwehr heraus und überlassen den Gästen meist die Initiative und das halbe Spielfeld. Mit langen Bällen soll der Erfolg gesucht werden. Das hat beinahe geklappt, als Hannes Krämer mittig in den Strafraum stürmt und nur durch den “letzten Mann” Robert Dobschanetzki vom Ball getrennt wird (8.). Als Oliver Priefer seinen Zweikampf verliert und nicht nachsetzt, trifft Marcus Wagner nur das Lattenkreuz (12.). Auf der Gegenseite zeigt Oliver Macholeth im Tor, dass er einer der Besseren ist. Tom Barchewitz, der immer besser wird, zieht den Eckball auf Felix Behr, dessen mustergültiger Aufsetzerkopfball vom Torwart reflexartig noch abgewehrt wird (13.). Dann nimmt sich Oliver Bulko ein Herz und zieht aus 20 Metern ab, doch auch diesmal klärt Macholeth mit den Fäusten (19.). Geratal zeigt sich kämpferisch und gewinnt viele Zweikämpfe, schenkt die Bälle danach aber häufig zu leicht wieder her. Als jedoch der Ball im Mittelfeld verloren wird, setzt sich Kay Eger gegen Robert Dobschanetzki durch und spitzelt das Spielgerät aus Nahdistanz an Oliver Giessler vorbei zur bejubelten Führung für Rennsteig ins Tor (1:0, 25.). Die Gäste lassen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Fast kurios der Ausgleich. Philipp Möller schlägt aus der Abwehr heraus den Ball nach vorn, der lange Tobias Engelhardt versucht per Kopf zu klären, allerdings in die falsche Richtung und so senkt sich die Kugel über seinen Torhüter hinweg ins Netz (1:1,29.). Einen schönen Spielzug kann Tobias Schwald nicht veredeln. Der Ball wird rechts vor auf Tom Barchewitz gepasst, der nimmt die Pille fast an der Torauslinie direkt, genau in den Strafraum auf den freistehenden Tobias Schwald, doch dessen Kopfball verfehlt das Ziel (40.). Fast das gleiche Szenarium bringt den Endstand. Wieder raus auf Tom Barchewitz gespielt, Querpass in den Strafraum und diesmal ist Tobias Schwald mit dem Fuss zur Stelle (1:2, 43.). 
Auch den zweiten Umlauf beherrschen die Gäste. Der Ball wird in den eigenen Reihen gehalten und von Zeit zu Zeit bedient Robert Dobschanetzki aus der Abwehrmitte sehenswert sehr genau seine Sturmspitzen mit langen Pässen. Rennsteig ist meist nur bei ruhenden Bällen gefährlich. Der eingewechselte Oliver Ritter wird nach einem per Kopf verlängerten Einwurf im Strafraum aus den Augen verloren, trifft den Ball zum Glück nicht richtig und Oliver Giessler kann ihn aufnehmen (58.). Marcel Hielscher, mit Trainingsrückstand noch nicht der Alte, rackert zwar, spielt aber glücklos. Als er an der Strafraumgrenze gefoult wird jagt Oliver Bulko den Freistoß über das Ziel (62.). Oliver Priefer zeigt eines seiner bekannten Solos über 25 Meter, spielt dann aber Marcel Hielscher zu ungenau an (73.). Die letzte Chance hat nochmals Tobias Schwald, als er von Marcel Hielscher bedient wird, doch Oliver Macholeth ist auf dem Posten (84.).
SV Rennsteig I: Macholeth, H.Krämer (65. Schmidt), Engelhardt, B.Krämer, Mi.Möller, Eger, Wangemann, Ma. Möller, Rudolph, Wagner (46. Ritter), Kühn (76. Krauss)
SpVgg Geratal II: Giessler, Schwald, Behr, Bulko, Barchewitz, Dobschanetzki, Priefer, Hielscher, S.Möller, Ph.Möller, Breitling
Tore: 1:0 Eger (25.), 1:1 Engelhardt (ET, 29.), 1:2 Schwald (43.)
Schiedsrichter: Greiner (Meuselbach)
Zuschauer: 120