Kreisliga 2.Spieltag

SV BW Niederwillingen – SG FSV Gräfenroda 2/SpVgg Geratal 0:4

Am 2. Spieltag reiste die SG FSV Gräfenroda 2/SpVgg Geratal zum SV BW Niederwillingen und kehrten als verdienter Sieger wieder zurück.

Mit dem gleichen Schwung und Elan wie beim Auftaktspiel und mit viel besserer Zuordnung in der Abwehr wurde das Spiel pünktlich angepfiffen. Die Erwartungen unserer Jungs und Betreuer war sehr hoch, die Marschrute lautete schnellstmöglich in Führung zu gehen, weiter “nachlegen” und vor allem die sich bietenden Chancen effizienter zu verwerten. Die ersten 5 Minuten begannen mit einem Paukenschlag für die Jungs aus dem Geratal. Die heimische Mannschaft wurde permanent unter Druck gesetzt, so dass die Abwehrreihe und der heimische Keeper Höchstarbeit zu verrichten hatten. In der 2. Spielminute konnte ein sauber vorgetragener Angriff nur zur Ecke abgewehrt werden. Tom Marvin legte sich das Leder zum fälligen Eckstoß zurecht. Sein mustergültig geschlagener Eckstoß erreichte den zentral wartenden Nils und dieser köpfte zur Führung der Gerataler ein. Dies beflügelte nun weiter unsere Jungs und der Druck wurde weiter erhöht. In der 5. Spielminute konnten unsere Jungs bereits zum 2. Mal jubeln. Ein Angriffsversuch konnte durch S. Klawitter abgefangen werden, sein Zuspiel erreichte R. Bartholome und dieser sah auf der rechten Außenbahn Tom starten. Tom nahm das Zuspiel an und dieser sah wieder den zentral stehenden Nils. Nils ließ sich abermals diese Gelegenheit nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Die Jungs aus Niederwillingen stemmten sich vehement gegen die sich bereits nach 5 Minuten abzusehenden Niederlage, Ihre Angriffsbemühungen waren “fette Beute” für unseren Niclas oder unsere Abwehr konnten an der Strafraumgrenze die Gefahr entschärfen. Unsere gut aufgelegten Jungs waren hungrig auf weitere Tore, sämtliche Bemühungen konnte der Sehr gut aufgelegte Torhüter der Einheimischen entschärfen und ein nach Chancen drohendes Debakel verhindern. In der 20. Spielminute konnte doch endlich ein mustergültiger Angriff abgeschlossen werde. Sascha eroberte sich das Spielgerät vor der Strafraumgrenze, er bediente Basti im zentralen Mittelfeld. Dieser sah den auf links startenden Robin, der bis zur Grundlinie marschierte. Mit großer Übersicht und nicht eigennützig spielend bediente Robin den aufrückenden Sascha, sein Schuss schlug unhaltbar im linken unteren Eck zur 3:0 Führung der Gerataler ein. Weiter hochkarätige Chancen vereitelte der Schlussmann aus Niederwillingen, so dass es mit dieser Führung in die Kabinen ging.

Die Erwartungen für die zweiten 30 Minuten waren hoch, doch irgendwie fanden unsere Jungs nicht mehr so richtig den Zugriff zum Spiel. Der Gastgeber versuchte sich mit größerem Aufwand der Niederlage zu stemmen. Nun mussten unsere Abwehrreihen das eine oder andere mal höllisch auf der Hut sein, die sich doch bietenden Chancen der Hausherren konnte Niclas ohne Mühe abfangen. Die sich für unsere Jungs erarbeiteten Chancen und Angriffe verfingen sich meistens in den Beinen der heimischen Abwehr oder wurden durch den Torhüter vereitelt. So mussten unsere Jungs bis zur 50. Spielminute auf den nächsten Torjubel warten. Ein wiederum durch Sascha abgefangenen Angriff der Hausherren konnte über Tom, Nils und letztendlich über Eric Elle vollendet werden. Eric nahm endlich mal sein Herz in die Hand und zog aus der “zweiten Reihe” ab, der heimische Torhüter war zwar mit den Fingerspitzen am Ball aber das Geschoss schlug zentral unter der Querlatte ein. Weitere Bemühungen zur Resultatsverbesserung auf beiden Seiten verpufften in den Abwehrreihen oder wurden durch beide Torhüter entschärft.

Mit diesem hochverdienten 4:0 Auswärtssieg traten wir dann die Heimreise an, mit dem Ziel, das bevorstehende Pokalspiel am Mittwoch in Ichtershausen gegen die 2. Vertretung der Mädchen aus Haarhausen ebenfalls erfolgreich zu gestalten.

Aufstellung Spielvereinigung:

Dörfler, Klawitter, Trutschel/Barth, Zehne (Meyer), Bartholome, Nüchter (Weber), Thiem (Elle), Bellanger