Kreisliga 7.Spieltag

SG FSV Gräfenroda II – TSV Bad Blankenburg 3:1

Am sonnigen Samstagmorgen empfingen die Gerataler Jungs den Gast aus Bad Blankenburg, vorweg wieder ein sehr faires und harmonisches Spiel. Mit dem gleichen  Schwung und der Spielfreude setzen unsere Jungs den 7. Spieltag fort, wie sie am Mittwochabend das Spiel beendeten. Von der ersten Spielminute an wurde der Gast aus Bad Blankenburg in die eigene Hälfte gedrängt, man sah da schon deutlich, wer den “Dreier” einfahren wird. Ohne lang abzutasten lag das gegnerische Tor unter “Beschuss”. Endlich konnte auf Seite der Gerataler die erste 100% ige genutzt werden und die Jungs früh in Führung gehen. Eine Kombination über halbrechts, angeführt über Zehne, Bartholome und Bellanger, dieser weiter auf Nüchter und sein satter Schuss schlug im linken oberen Eck zur 1:0 Führung (3.) ein. Dieses frühe Führungstor motivierte unsere Jungs weiter und der Druck wurde weiter erhöht. Es ergaben sich Chancen fast im Minutentakt die vergeben oder vom starken Gästetorwart abgefangen wurden. Der Gast bemühte sich zwar, die Gerataler Abwehr oder unseren Torhüter in Verlegenheit zu bringen, eben diese Bemühungen verpufften in der Abwehrreihe der Gerataler. Unsere Beiden Torhüter hatten einen ruhigen Vormittag, die wenigen Bälle konnten souverän geklärt werden. Die Angriffsbemühungen unserer Jungs, angetrieben über Klawitter, Trutschel/Barth, Thiem und Co. konnten nicht in zählbares umgewandelt werden, so dass es mit der knappen Führung in die Pause ging.

Die zweite Hälfte begann wie die erste Hälfte endete, Druck gegen die gegnerische Abwehr, wobei zu Beginn die konsequente Abwehrarbeit teilweise vernachlässigt wurde. So konnte sich unser Torhüter das ein oder andere Male auszeichnen, das stabilisierte die Spielweise wieder und das Kombinationsspiel verstärkte sich wieder. Mit einem Doppelpack (42. und 45.) entschied dann N. Bellanger das Spiel für die Gerataler. Trotz des 3:0 Rückstandes versuchte der Gast das Spiel zu drehen oder eine Resultatsverbesserung herbeizuführen. Dies gelang dem Gast in der 53. Spielminute, die Abwehrreihe der Gerataler war zu weit aufgerückt und 3 Spieler des Gasten im Rücken der Abwehr übersehen. Bei dieser Konstellation war unser Torhüter machtlos und der Gast konnte auf 1:3 verkürzen. Dies schockte aber unsere Jungs nicht, die Versuche um Resultatserhöhung konnten aber nicht genutzt werden (55. Latte, Pfoste durch Bellanger, 57. Pfosten Nüchter). So wurde das Spiel mit diesem hochverdiente 3:1 Sieg der Gerataler nach 60 Spielminuten abgepfiffen.

Aufstellung Spielvereinigung:

Dörfler (Kirchner), Klawitter, Trutschel/Barth, Zehne (Elle), Thiem, Bartholome, Nüchter, Bellanger

Aufstellung Bad Blankenburg:

Augeney, Schalk, Beck, Bommhardt, Hoffrichter, Heilmann, Ach (Huse), Marr