KOL 5.Spieltag

SG Traktor Teichel I – SpVgg Geratal II 4:0 (2:0)
Obwohl mit Ausnahme des Torwartes in üblicher Besetzung anreisend, gab es für die Gerataler nichts zu holen. Alles reine Kopfsache! Es gelang den Gästen über die gesamte Spielzeit nicht, ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Dazu trug nicht nur der ungewohnt kleine Platz, sondern auch die Zweikampfstärke des Gegners bei. Schlussendlich blieben die Punkte verdientermaßen in Teichel. Mit etwas mehr Kampfgeist wäre eventuell eine geringere Niederlage oder maximal eine Punkteteilung möglich gewesen. Am „Ersatz“-Torwart lag es nicht. 
Die Möglichkeiten der Gerataler sind schnell aufgeführt: 30.Minute Freistoß St.Möllers, Eichels Torwart hielt; 35.Minute Hielschers Abschluß knapp daneben; 47.Minute Kopfball von Zentgraf nach Lippert-Ecke ergebnislos; 61.Minute wieder Hielscher daneben; 72. und 81. Minute Abschlüsse von Dobschanetzki neben das Tor; 88.Minute hielt Tischendorf im Teichel-Tor den Ball Linkes. Das war es.
Auf der Gegenseite bewies Ph.Möller im Gerataler Tor, dass er das Torwartspiel nicht verlernt hat. So parierte er souverän mehrfach, konnte aber an den Toren nichts ändern. Perthun überwand ihn schon in der 7.Minute (1:0) und schloß nochmals ergebnislos ab (10.). Förster 
köpfteknapp über den Kasten (17., 27.). Den aus einem Foulspiel Dobschanetzkis resultierende Freistoß knallte wieder Perthun von der Strafraumgrenze ins Tor (2:0). Einen weiteren Freistoß nach Handspiel schlug Rudolph knapp über das Gerataler Tor (49.). Ein verlorener Zweikampf brachte Schröter in Ballbesitz, der ihn aus 17 Metern im langen Eck unterbrachte (3.0). Als im Vorwärtsgang der Ball verloren wurde veredelte wiederum Perthun den folgenden Steilpass zum Endstand (4:0). Eine weitere Möglichkeit durch Förster per Freistoß einschließlich Nachschuss vereitelte Ph.Möller mit guter Parade. 
SG Traktor Teichel I: Tischendorf, Pischel, Kirchhoff, Vetter, Kirsten, Schröter (63. Pohl), Breuker, Stark (74. Amthor), Rudolph, Perthun, Förster
SpVgg Geratal II: Ph.Möller, Grill (46. Barchewitz), St. Möller (63. Kellner), Lippert, Dobschanetzki, Hielscher, Blümke-Eichhorn (69. Yurolmaz), Breitling, Hofmann, Linke, Zentgraf
Tore: 1:0, 2:0, 4:0 Perthun (7., 31., 68.), 3:0 Schröter (59.)
Schiedsrichter: Hebestreit
Zuschauer: 50

  • Beitrag veröffentlicht:11. September 2016
  • Beitrags-Kategorie:Archiv 2016/2017