KOL 20. Spieltag

SpVgg Geratal 2 – SG Traktor Teichel 1:2 (1:2)

(kda) Es ist halt im Fußball so, wer weniger Fehler macht und wer aus des Gegners Fehlern mehr daraus macht, sprich Tore erzielt, gewinnt in der Regel. So auch im Spiel der 2. Gerataler Mannschaft gegen den souverän in der Kreisoberliga führenden Traktor Teichel. Jedoch war der Auftritt des Spitzenreiters alles andere als souverän, denn die in der Vergangenheit doch arg schwächelnden Gerataler beherrschten über weite Strecken das Spiel, hätten durchaus auch ein Remis oder gar den Sieg davon tragen können.
Die ersten 20 Minuten wurden von beiden Mannschaften sehr zerfahren geführt. Just in dem Moment als Hielscher nach einer Hackenablage die Gerataler Führung erzielen können, führte der direkte Gegenzug nach Vorstoß über die rechte Seite und Rückpass auf den Ex-Rudolstädter Rudolph durch einen kapitalen Distanzschuss zur Führung der Gäste (24.). Auch als die Gäste die Führung ausbauten (30.), ein Freistoß aus 20 Meter, halbrechts fand den Weg über die Mauer in das obere rechte Eck, wobei Lipsius nicht schnell genug in die „Mauer-Ecke“ kam, schüttelten sich die Gastgeber nur kurz und schafften in der 32. Minute den Anschlusstreffer. Eine halbhohe Eingabe Hielschers „streichelte“ Welsch mit dem Kopf in die entlegene Torwartecke. Lipsius musste dann kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal sein Können unter Beweis stellen, doch das war´s dann auch schon für das restliche Spiel an Teicheler Angriffsgefahr. In der zweiten Spielhälfte fand kein Offensivspiel der Gäste mehr statt, was nicht nur auf deren Nachlassen sondern vor allem der zunehmenden optischen Überlegenheit der Gastgeber zurück zu führen war. Und hätte Hoffmann den Ball in der 46. Minute ins Tor statt in den Himmel befördert, wäre nicht nur ein Remis am Ende heraus gekommen. So aber liefen die Schulz- Schützlinge dem Rückstand bis zum Spielende hinterher, leider erfolg- und damit auch wieder punktlos. Doch aus dem Auftreten gegen Teichel sollte genug Kraft und Optimismus für die kommenden Spiele gezogen werden können.

Aufstellungen:
SpVgg Geratal 2: Lipsius, Yorulmaz (37. St. Möller), Barchewitz, Welsch (88. Siegfried), Dobschanetzki, Bäuerle, Hielscher, Ben Achour, Kellner, Rinn (27. Hofmann), Priefer
SG Traktor Teichel: Macheleidt, Kirchhof, Amthor, Schröter, Sorge, Breuker (73. Anisch), Bob (52. Pohl), Rudolph, Perthun, Ständner, Förster

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Müller (Schmiedefeld)

Torfolge: 0:1 Rudolph (24.), 0:2 Förster (30.), 1:2 Welsch (32.)