Kreisoberliga, 26. Spieltag

Schöndorfer SV – SpVgg Geratal 2 1:0 (1:0)
(kda) Trotz viel Aufwand kein Ertrag. Auf dem gewohnt schlechtem Platz fiel es der Gerataler Zweitvertretung schwer mit dem ihr inneliegenden Passspiel zum Erfolg zu kommen. Dennoch erarbeiteten sie sich etliche Möglichkeiten, die leider alle nicht zu Toren führten. Weder Hielscher  (15., über das Tor) noch Bäuerle per Kopf (18. und 40.) hatten Erfolg. Anders die Gastgeber, die in der 27. Minute die Latte trafen und durch Große kurz vor dem Halbzeitpfiff den Führungs- und, wie sich später heraus stellen sollte, Siegtreffer erzielten. Da sich auch in der 2. Halbzeit seitens der Gäste kein Erfolg einstellte, mussten die personell sehr begrenzt agierenden Gerataler ohne Punkt die Heimreise antreten. Diesbezüglich Dank an die, die sich in Schöndorf eingefunden haben! Gute Besserung dem Schöndorfer Hage, dessen eigenverschuldete Fußverletzung wohl schwerwiegend ist!
Aufstellung:Schöndorfer SV: Bülling, Jünger (80. Bittorf), Sambale, Haubold, Kretzer (74. Nast), Koch, Römer, Große, Hage, Doll, Brzezinski (61. Mann)
SpVgg Geratal: Gießler, Müller, Barchewitz, Bäuerle, Kohlschmidt, Priefer, Hielscher, Blümke-Eichhorn (82. Belger), Hofmann, Kellner, Rinn
Schiedsrichter: Fehn
Zuschauer: 80
Torfolge: 1:0 Große (43.)