Verbandsliga 12.Spieltag

SpVgg Geratal – SG 1.FC Sonneberg 04 2:1 (1:1) Das Spiel der beiden Tabellennachbarn bestätigte dies obwohl der Heimsieg nach Chancen eigentlich hätte höher ausfallen müssen. Beide Mannschaften schenkten sich auf dem Geraberger Kunstrasen nichts. Die Heimmannschaft schluderte speziell in der 1. Halbzeit mit ihren Möglichkeiten, die Gäste konnten aus ihrer zeitweiligen Überlegenheit in der 2. Halbzeit nichts zählbares herausholen. Ansonsten wogte die Partie hin und her und wurde von vielen Zweikämpfen geprägt. Beide Angriffsreihen arbeiteten unermüdlich auch nach hinten, so daß schöne Ballpassagen an einer Hand abzählbar waren. Die ersten Minuten gehörten den Geratalern. Die Eckballkombination Al-Saeed-Thorwarth faustete Torwart Heß aus der Gefahrenzone, jedoch genau auf den Fuß von Brandl, der sofort abzog, aber über das Tor (3.). Als Al-Saeed im Strafraum einen Torschuß ansetzte, prallte der Ball an die abstehende Hand eines Verteidigers. Schiedsrichter El-Hallag zeigte sofort auf den Punkt. Dort legte sich Thorwarth die Kugel zurecht, knallte sie aber zum Entsetzen der Zuschauer unten links an den Pfosten (10.). Dann ging es in die andere Richtung. Brandl hielt seinen Kopf in einen fulminanten Abschluß – Aua (12.). Wieder vor dem anderen Tor konnte Heß den Torschuß nur wegfausten, traf jedoch seinen eigenen Verteidiger, so daß der Ball wieder zurückkam. Ein Mannschftskollege erreichte ihn aber gerade noch so vor der Linie (14.). Erneut kam Al-Saeed zur Flanke, Thorwarth hatte den Ball am Fuß, traf aber aus 6 Metern den Kasten nicht (16.). Dafür gingen die Gäste in Führung. Einen Freistoß aus 30 Metern zog Motschmann auf das Gerataler Tor. Der Ball wurde von Bischof beim Abwehrversuch abgelenkt und fand dadurch den Weg über die Linie (0:1, 36.). Die Antwort der Hausherren folgte prompt. Aus einem Durcheinander im Strafraum konnte Thorwarth doch seinen Treffer erzielen (1:1, 37.). Eine weitere Möglichkeit zur Resultatsveränderung wurde von Torwart Heß vereitelt, der heraussprintend einen Schritt früher als Thorwarth den Pass von Brandl in die Tiefe erreichte (42.). Für den zweiten Umlauf hatten sich die Gäste noch etwas vorgenommen und wollten unbedingt drei Punkte aus dem gedrehten Heimspiel mit nach Hause nehmen. Sie erzielten Feldüberlegenheit, die Gerataler Verteidigung hielt aber. Torwart König konnte einen scharfen Schuß herauslaufend nur abfausten, beim Nachschuß stand aber Barchewitz vor dem leeren Tor goldrichtig (50.). Die Hausherren kamen zu Kontern. Aus einem solchen entsprang ein Eckball, in dessen Folge Paradies in seinem vorerst letzten Spiel für die SpVgg wegen Umzug per Kopf nur die Latte traf (52.). Der Urlaubsvertretungstrainer Robin Keiner hatte ein glückliches Händchen mit seiner Einwechslung, denn nach einem weiteren Eckball durch Al-Saeed knallte der „Neue“ De Dios Rey flach den Ball vom Strafraumeck ins Tor (2:1, 63.). Der Führungstreffer beflügelte jedoch in erster Linie die Gäste, die nun das Heft des Handelns an sich rissen und die Hausherren vor große Abwehraufgaben stellten. Die großartig kämpfenden Gerataler ließen aber nichts gefährliches zu bzw. die Abschlüsse beidseitig waren zu ungenau. Einen Handfreistoß mittig an der Strafraumgrenze schoß Bischof straff, aber über das Ziel (66.). Auch Thorwarth hatte noch eine Möglichkeit zur Resultatsverbesserung, als er eine Al-Saeed-Flanke knapp neben das Ziel köpfte (86.). Vor dem Gerataler Tor verfehlte Hopf hereinrutschend nur knapp den Ball (90.). Auch der eingewechselte Braunschweig hatte kein Glück, als er das Spielgerät gekonnt über seinen Verteidiger hob, dann jedoch beim Lauf auf das Tor noch von Gegenspielern eingeholt und abgedrängt wurde (91.). So blieb es bei diesem engen Resultat zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften, die die Tabellenplätze tauschten. SpVgg Geratal: König, Weidlich, Barchewitz, Heinze (61. De Dios Rey), Brandl (72. Braunschweig), Al-Saeed (86. Wollschläger), Mt.Kellner, Döring, Paradies, Bischof, Thorwarth SG 1.FC Sonneberg 04: Heß, Michel (75. Brian Gheorghiu), Motschmann, Ehle (72. Meier), Züllich, Göhring, Schreck, Funke, Hopf, Gottschalk Tore: 0:1 Motschmann (36.)., 1:1 Thorwarth (37.), 2:1 De Dios Rey (63.) Schiedsrichter: El-Hallag (Jena) Zuschauer: 81