You are currently viewing Vorbereitungsspiel SG Gräfenroda/Geratal – SG Lok Arnstadt II 5:0 (1:0)

Vorbereitungsspiel SG Gräfenroda/Geratal – SG Lok Arnstadt II 5:0 (1:0)

Das erste Auftreten der neuformierten Mannschaft aus Gräfenroda und Gerataler Spielern auf heimischen Geläuf in Geschwenda wurde vom Publikum mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und erzielte eine sehr positive Resonanz. “Endlich wieder Männer-Fussball auf dem Kickelhähnchen” war der einheitliche Tenor. Demzufolge fanden sich auch viele Zuschauer ein und erlebten einen schönen Fussball-Nachmittag. Vorab ein Dank an das ebenfalls neue “alte” Team der Helfer, das bei Platzaufbau, Kassierung und Verpflegung hervorragende Arbeit leistete.

Nun zum Sportlichen. Das gemischte Team aus gestandenen Fussballern der ehemaligen Zweiten aus Gräfenroda und Gerataler Junioren, 21 Aktive standen bereit, zeigte ansprechende Leistungen und besiegte unter Anleitung des erst sehr kurzfristig amtierenden Co-Trainers Rene Kappaun die eine Spielklasse tiefer angesiedelten Arnstädter sicher. Die Torchancen lagen allesamt bei den Gastgebern, bei denen der schon mit der 1.Gerataler Mannschaft mittrainierende Nils Bellanger als vorderster Stürmer herausragte. Waren seine Bemühungen (10. knapp vorbei; 13. Kopfball, Torwart hielt) noch ohne Wirkung, erzielte der ebenfalls ein gutes Spiel machende Kevin Kern per Kopf nach einer schön getimten Flanke das erste Tor (15.). Eine weitere Gelegenheit ließ er jedoch freistehend aus (22.). Nach einem Torschuss Philipp Beyers, den Torwart Patrick Schwuchow abwehrte, verfehlte Kevin Kern den Kasten (25.).

Die zweite Halbzeit brachte die längst fälligen Tore. Ein Abschluß von Nils Bellanger wurde noch von der Linie geholt (47.), doch gleich darauf schob er das Spielgerät flach ins Eck (47.). Nach einem überlegten Schwenk um seinen Gegenspieler netzte er nochmals ein (61.) und legte mit einem schönen Heber nach (66.). Ein weiterer Treffer wurde nach einer sehenswerten Kombination zwischen Phillip Kirsten und Nils Bellanger wegen Abseits nicht anerkannt (72.). Torhüter Patrick Schwuchow wehrte den Abschluß von Bjarne Hofmann noch zur Ecke ab, diese erbrachte eine Chance für Niclas Sauer. Ein Verteidiger kratzte den Ball aber noch von der Linie (76.). Phillip Kirsten verpasste am hinteren Pfosten eine Flanke von Sebastian Thiem (80.). Den Schlußpunkt setzte Bjarne Hoffmann, der mit einen Zuckerpass geschickt wurde (85.).

SG Gräfenroda/Geratal: Schlundt, Hippe, Kern, Dornheim, Bellanger, Leihbecher, Mauermann, Beyer, Schütz, Lange, Nagel, Taubert, Heyder, Gnäuß, Hoffmann, Sauer, Kirsten, Thiem

Sg Lok Arnstadt II: Schwuchow, Kavemann, Merkel, Kroll, Schwabe, Tesfay Kidane, Passler, Woischnik, Steinbrück, Schargitz, Gutensohn, Hoyer, Kühnel, McCormick, Rafik

Tore: 1:0 Kern (15.) 2:0, 3:0 4:0 Bellanger (47., 61., 66.), 5:0 Hoffmann (85.)

Schiedrichter: Steinert (Böhlen)

Zuschauer: 55