You are currently viewing 1.Spieltag Verbandsliga SG Thüringen Weida – SpVgg Geratal I 2:1 (1:0)

1.Spieltag Verbandsliga SG Thüringen Weida – SpVgg Geratal I 2:1 (1:0)

Das Auftaktspiel des neuen Spieljahres ging auswärts in die Hose, Gastgeschenke inclusive. Dabei spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Geratal hielt gut mit und gestattete den Gastgebern erst in der 24. und 33. Minute gute Chancen, durch Kott im Tor, Bradsch ist in den Flitterwochen, aber hervorragend entschärft.

Das Führungstor entsprang einem Missverständnis zwischen Kott und Kellner, der eine Rückgabe zu ungenau platzierte, so daß Wetzel den Ball dankend aufnehmen konnte und ins leere Tor schoß. Eines der einfacheren Tore (42.). Die Antwort lag in der Luft, doch Glatz konnte eine schwer zu nehmende Flanke über Weidas Torwart hinweg nicht mehr verwerten (44.).

Das Glück stand den Weidaern nochmals zur Seite, als ein eigentlich verunglückter Fernschuss von Grabs, der weit am Tor vorbeigegangen wäre, doch zu Wetzel kam, der diese Chance verwerten konnte (56.). Geratal versuchte in der 2.Halbzeit offensiv wirksamer zu werden, die Gastgeberabwehr war jedoch auf der Hut. Angesichts ihrer Zwei-Tore-Führung spielten sie auf Zeit und hielten den Ball in den eigenen Reihen. Auch mit Standards war ihnen nicht beizukommen. Schnelles Umkehrspiel hieß nun die Gerataler Devise. Nach einigen vergeblichen Versuchen gelang einer mustergültig. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld passte Weidlich den Ball genau in die Schnittstelle zwischen zwei Verteidiger auf Sennewald, der überlegt noch den Torwart ausspielte und einnetzte (77.). Jetzt warfen die Gäste alles nach vorn, um wenigstens noch einen Punkt zu entführen. Das gelang an diesem Tag leider nicht.

SG Thüringen Weida: Haase, Hartmann, Olenberg, Do.Schmidt, Grabs (55.N.Pohland), Kolnisko, Schumann, Du.Schmidt, Oxenfart, Roy, Wetzel

Geratal: Kott, Kellner, Linse, Behr, Wittke, Weidlich, Glatz, Heyer (69.Barchewitz), Möller (61.Braunschweig), Linke (61. Heydt), Sennewald

Tore: 1:0, 2:0 Wetzel (42., 56.), 2:1 Sennewald (77.)

Schiedsrichter: Linß

Zuschauer: 80