FC Eisenach – SpVgg Geratal 2:1 (2:1)

Verbandsliga, 30. Spieltag

FC Eisenach – SpVgg Geratal 2:1 (2:1)

(kda)

„Jungs, danke für die geile Saison 2013/14“, dieses Transparent hing im schmucken Eisenacher Stadion. Damit drückten die Eisenacher Fans ihre Gefühle für ihre Mannschaft aus. Unabhängig vom Ausgang des letzten Saisonspiels beim Thüringen-Meister und Aufsteiger in die Oberliga gilt diese Transparent auch der kompletten Crew (Trainer, Spieler, Betreuer, „Macher“, Sponsoren und Fans) aus dem Geratal!

(mehr …)

Weiterlesen FC Eisenach – SpVgg Geratal 2:1 (2:1)

SpVgg Geratal – Leinefelde 4:0 (4:0)

Verbandsliga, 29. Spieltag

SpVgg Geratal – SC Leinefelde 1912  4:0 (4:0)

(kda)

Im letzten Heimspiel der Aufstiegssaison verabschiedete sich die Spielvereinigung bei hochsommerlichen Temperaturen, der unauffällig leitende Schiedsrichter trug mit zusätzlichen Erfrischungspausen diesen Rechnung, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Taktisch äußerst klug, sorgte man rechtzeitig mit einer beruhigenden Führung für klare Verhältnisse, um in der zweiten Halbzeit das Spiel nur noch verwalten zu brauchen. Ganz nebenbei sicherte sie mit diesem Sieg auch die „Ilmkreismeisterschaft“, ein Titel der weniger für die Mannschaft als für manche Fans wichtig erscheint.

(mehr …)

Weiterlesen SpVgg Geratal – Leinefelde 4:0 (4:0)

29.Spieltag Kreisoberliga, SpVgg Geratal II – FSV Gräfinau-Angstedt 2:0 (0:0)

29.Spieltag Kreisoberliga, SpVgg Geratal II – FSV Gräfinau-Angstedt 2:0 (0:0)

(fm) Das Kreisderby hatte im ersten Umlauf mehr den Charakter eines ansehnlichen Freundschaftsspieles. Die Spieler kennen sich sowieso aus gemeinsamer fussballerischer Vergangenheit oder privaten Unternehmungen. So taten sie sich nicht weh und es herrschte Ruhe auf dem Platz. Das änderte sich erst nach der Pause, als die Gäste in Rückstand gerieten und trotzdem noch etwas reißen wollten. Da waren derbytypische Szenen zu sehen. Kopf an Kopf-Stehen und Fouls, wie man es kennt. Drei Gelbe Karten auf jeder Seite und ein Feldverweis von Risch (Gräfinau) waren die Folge, doch Schieri Rommel war mit seiner Crew stets im Bilde. Die Punkte behielten die Gastgeber nach einem ihrer besten Spiele der Rückrunde in Geschwenda.

(mehr …)

Weiterlesen 29.Spieltag Kreisoberliga, SpVgg Geratal II – FSV Gräfinau-Angstedt 2:0 (0:0)